Forex-Strategien

[ 1 Nov 2009 ]

Trade Now Viele Einsteiger glauben, dass es eine bestimmte Strategie gibt, mit der im Währungshandel stetige Gewinne erzielt werden können. Dem ist jedoch nicht so.

Wer im Forex Trading Gewinne erwirtschaften möchte, muss verschiedene Faktoren beachten, die jedoch nicht als Geheimnis gelten, sondern vielerorts frei verfügbar sind.

Wichtig ist vor allem die Disziplin beim Handeln. Was sich hier so einfach anhört, hat jedoch schon viele Händler in den Ruin getrieben, da es nicht gerade einfach ist, während eines guten Laufs nicht in eine Euphorie zu verfallen.

Ein weiterer wichtiger Punkt, der zum Erfolg im Währungshandel unmittelbar beiträgt, ist die genaue Information. Je mehr Informationen Sie als Händler zusammentragen, desto besser und ertragreicher werden Ihre Entscheidungen ausfallen. In diesem Zuge ist es wichtig, die einzelne Informationsquellen so zu streuen, dass eine möglichst große Bandbreite von verschiedenen Informationen entsteht, aus der dann die am besten übereinstimmenden Informationen herausgezogen werden können.

Fazit: der Währungshandel ist mittlerweile zum größten Finanzmarkt aufgestiegen und bietet nahezu jedem die Chance, gute Renditen zu erwirtschaften. Allerdings gibt es keine Wunderstrategie, die den Anleger über Nacht und ohne Arbeit reich macht. Um mit dem Forex Trading gutes Geld zu verdienen, ist – analog zu anderen Finanzmärkten – sowohl Disziplin als auch der Einsatz von Zeit und entsprechender Arbeit notwendig. Menschen, die das wirklich verstanden haben, bietet sich hier aber eine große Chance.

Für viele Anleger gilt der Währungshandel inzwischen als adäquater Ersatz für den Aktienhandel. Allerdings lassen sich diese beiden Märkte kaum miteinander vergleichen, da hier jeweils komplett andere Voraussetzungen gegeben sind.

Im Gegensatz zum Aktienhandel benötigen Sie für den Handel mit Währungen – wie bereits erwähnt – kein besonders hohes Startkapital. Da sich der Markt auf relativ wenige Währungspaare begrenzt, fällt es im Währungshandel viel einfacher, die Übersicht zu behalten und schnell ein erfolgreiches Handelskonzept zu erarbeiten. Die Gebühren sind im Forex Trading extrem niedrig, als Händler zahlen Sie lediglich den Unterschied zwischen dem so genannten „Bid Preis“ und dem „Ask Preis“. Dieser Unterschied wird in der Fachsprache auch „Spread“ genannt.

Eine Übersicht über empfehlenswerte Forex-Broker finden Sie in unserem Vergleich auf der folgenden Seite:

Forex-Broker im Vergleich >>>