Trading-Software

[ 20 Okt 2009 ]

Wer sich am Forex-Handel beteiligen möchte, der benötigt die richtige Trading Software dazu. Erst diese erlaubt es einem Handelnden, sich zum einen Informationen über Marktpreise zu holen, zum anderen im Bezug auf Transaktionen schnell reagieren zu können.

Man unterscheidet bei der Trading Software zwischen zwei verschiedenen Arten. Die Forex Trading Software ist dabei webbasierend, die andere hingegen kundenbasierend.

Webbasierte Forex Trading Software

Mit der webbasierten Forex Trading Software hat man schnell die wichtigsten Informationen zu Hand, die man benötigt, um reagieren zu können. Was man dazu benötigt, ist allerdings eine schnelle Internetverbindung.

Kundebasierte Forex Trading Software

Während man bei der webbasierten Trading Software direkt im Internet agiert, wird die kundenbasierte Forex Trading Software auf den PC herunter geladen und muss auf dem PC installiert werden.

Was den Anbieter einer Trading Software angeht, so muss jeder Nutzer selbst entscheiden, welche Trading Software am besten zu einem passt, bzw. seinen Bedürfnissen entspricht.

Sowohl webbasierte Forex Trading Software als auch kundenbasierte Forex Trading Software haben ihre Vor- und Nachteile.

Vor- und Nachteile

Der Nachteil einer kundenbasierten Forex Trading Software ist, dass der Nutzer diese fest auf dem PC installiert haben muss, damit Zugriff darauf besteht. Letztlich nimmt eine kundenbasierte Forex Trading Software Speicherplatz weg.

Ein weiterer Nachteil ist, dass man sich um die Sicherheit seines Systems kümmern, sprich dafür sorgen muss, dass kein Unbefugter Zugriff auf die Daten bekommt.

Auch ist man mit einer kundenbasierten Forex Trading Software als Nutzer doch recht ortsgebunden, während man sich mit einer webbasierten Forex Trading Software von jedem x-beliebigen Computer aus übers Internet auf die Plattform einloggen kann.

Die webbasierte Forex Trading Software ist dabei – im Gegensatz zur kundenbasierten Forex Trading Software – weniger virenanfällig und vom Betreiber her entsprechend durch hohe Sicherheitsvorkehrungen vor Hackern geschützt.

Im Gegensatz zur webbasierten Forex Trading Software muss man sich bei der kundenbasierten Forex Trading Software auch noch darum kümmern, dass man immer auf dem aktuellen Stand ist, sprich um Softwareupdates muss man sich selbst kümmern. Softwareupdates für eine kundenbasierte Forex Trading Software kostet dabei eine Gebühr. Notwendig ist dies, weil es stetig Änderungen gibt.

Sowohl web- als auch kundenbasierende Forex Trading Software liefern aber Echtzeit-Kursangaben. Sowohl über web- als auch kundenbasierende Forex Trading Software ist dabei aber ein schnelles Kaufen und auch Verkaufen von Devisen am Markt möglich. Der Lohn: die Möglichkeit, durch rasches Handeln hohe Gewinne zu erzielen.

Welche Broker mit web- und welche mit kundenbasierter Trading-Software arbeiten, haben wir in unserem Brokervergleich für Sie herausgearbeitet:

Devisen- und Forex-Broker im Vergleich >>>