Stop-Loss-Order

[ 8 Okt 2009 ]

Eine Stop-Loss-Order ist ein “Verlustbegrenzungsauftrag”, also der Auftrag, eine Position zu schließen, wenn der Marktkurs der betreffenden Position ein zuvor festgelegtes Niveau erreicht.

Die Stop-Loss-Order stellt sicher, dass in dem Fall, dass eine Währung um einen bestimmten Prozentsatz nachgibt, eine Short-Position gedeckt ist, auch wenn hierzu ein Verlust in Kauf genommen werden muss. Gewinnrealisierungsaufträge sind seltener.